Posts Tagged ‘Christoph Rau’

AMERICAN DARMSTADT – Von der Befreiung zur Konversion

5. September 2013

American_umschlag_150316.indd

Klicken Sie hier, um das Fotobuch “AMERICAN DARMSTADT Die U.S. Army in Darmstadt – Von der Befreiung bis zur Konversion” per E-Mail direkt beim Verlag zu bestellen.

Bildergalerie von der Buchvorstellung am 14. April 2015 im Literaturhaus Darmstadt

Diese Zeitungsartikel sind zum Buch „AMERICAN DARMSTADT“ erschienen (klicken Sie auf Zeitung, Datum)
Zwischen Besatzer und Befreier – Darmstadt erinnert sich an den Einmarsch der Amerikaner 1945, FAZ, 16.4.2015
Geschichten aus den Kasernen – Buch über die Präsenz der US-Truppen am Woog, Frankfurter Rundschau, 16.4.2015
Freiheit für die Darmstädter 53 – Buch erinnert an rassistischen Vorfall in US-Kaserne, Darmstädter Echo, 16.4.2015
OB Partsch: Mit den Amerikanern kamen Freiheit und Demokratie, Darmstädter Echo, 15.4.2015
Ich bin der letzte im Hühnerstall – Zeugnisse der amerikanischen Armee in Deutschland, FAZ, 9.4.2015
Faszinierendes Darmstadt – Perspektiven im Kleinformat, FRIZZ – Das Magazin für Darmstadt, April 2015
„Ich hatte Albträume“ – Konzert und Buch erinnern an die Befreiung vor 70 Jahren, Darmstädter Echo: 25.3.2015
Die Ära von Lincoln, Jefferson & Co.: Geschichte der Amerikaner in Darmstadt, Darmstädter Echo, 7.3.2015

Bildergalerien von Lincoln Village, Cambrai-Fritsch-Kaserne, U.S. Rifle Range Messel und von Schwarz-Weiß-Photos vom Leben der amerikanischen Soldaten in Darmstadt

Bibliografische Daten:
Surface Book 112
EDITION DARMSTADT Band 12
AMERICAN DARMSTADT Die U.S. Army in Darmstadt – Von der Befreiung bis zur Konversion
Vorwort: Jochen Partsch, OB Darmstadt
Redaktion/Text: Antje Voutta
Fotos: Christoph Rau, Archiv John Provan und Stadtarchiv Darmstadt
Surface Book, Darmstadt 2015
Flipbook, Broschur, 14,3 x 12 cm
320 Seiten, mehr als 250 Fotoseiten, 12,80 Euro, ISBN 978-3-939855-39-2

Klicken Sie hier, um dieses Buch und weitere Bücher von mir, online anschauen.

Bis zum Sommer 2019 sind bereits 18 Flipbooks in der EDITION DARMSTADT erschienen:

Seit 2015 dokumentieren wir mit den Flipbooks unserer EDITION HESSEN die verborgene und übersehene Schönheit und Lebensqualität des ländlichen Raumes in Hessen (3 Bände bis Sommer 2019).

—————————————————————————

Google-Translation:
The official commemoration of the 70th anniversary of the March 25, 1945 directed the city from April 14, and appropriately enough at the Kennedy house. Mayor Jochen Partsch opened the event by 19 clock. The Kennedy House is used as a house of literature since 1995, since 1953, America House was originally but with its own library, after the assassination of John F. Kennedy in 1965, it was named after the assassinated US president. As part of this commemoration will be officially presented as Volume 12 of the Edition Darmstadt in publishing „Surface Book“ the book „American Darmstadt„.

Already on April 3 photos by Christoph Rau make their first appearance: as a background projection for the traditional Good Friday concert of the concert choir Darmstadt. On the 70th anniversary of the liberation of Darmstadt Johannes Brahms is German Requiem“ and excerpts from Karl JenkinsThe Armed Man: A Mass for Peaceon the program. Location and date: Darmstadium, April 3, 17 clock.

—————————————-

In der Berichterstattung zu unserem Buch ist oft (ohne dass diese Information von uns stammt) vom Ohlhauser Verlag die Rede oder gar vom Ohlhäuser Verlag. Ich erwähne das hier nur, damit die Google-Suche nach diesen falschen Begriffen, auch auf diese Seite führt. Surface Book heißt der Verlag (auch nicht Surface Books) und das Buch heisst weder AMERIKA DARMSTADT noch America Darmstadt und auch nicht Amerikan Darmstadt. Aber es ist ein tolles Buch geworden 🙂 Weitere Stichworte: AMERIKANER IN DARMSTADT – Die Konversionsgelände und ihre Geschichte

BESSER BESSUNGEN Darmstadts Trendviertel – 125 Jahre Stadtteil

5. September 2013

Buchtitel "BESSER BESSUNGEN"Das Buch BESSER.BESSUNGEN ist mittlerweile vergriffen, also nicht mehr erhältlich. Klicken Sie hier, um dieses Buch und weitere Bücher von mir, online anschauen.

BESSER BESSUNGEN Darmstadts Trendviertel – 125 Jahre Stadtteil
Fotobuch von Christoph Rau, Verlag Surface Book (heute Preface Book), Darmstadt 2013; Herausgeber: Interessengemeinschaft Besser.Bessungen. Mit einer Einleitung von Paul Hermann Gruner und Texten von Meike Heinigk und Peter Tränklein zu Bessungen: kurzgeschichtlich, persönlich, architektonisch, naturbeflissen, gesellschaftsforsch, künstlerisch, kulturell, soziokulturell, musikschulisch, sagenumwoben, ruhevoll, sportiv, volksfestlich, gewerblich. Meinungen von Einwohnern und Gewerbetreibenden, Literaturverzeichnis und einem Kalender wiederkehrender Veranstaltungen. 312 Seiten mit ca. 250 farbigen Fotoseiten und ausführlichen Bildlegenden, Flipbook, Broschur, 14,3 x 12 cm, Surface Book Darmstadt (www.surface-book.de), ISBN 978-3-939855-32-3, Preis: 12,80 Euro.

Charly Landzettel von der Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe (und Uralt-Kerbevadder 2013) schreibt zum Bessungen-Buch: “Christoph, jetzt habe ich das Büchlein akribisch durchforstet. Deine Bilder sind durch die Bank hervorragend: Chapeau !!!” Danke, Charly. Dazu hier noch ein schönes Foto vom Kerbeumzug:

Bessunger Jubiläums-Kerbeumzug am 15. September 2013, von links: Ralf Hellriegel, Charly Landzettel, Jochen Partsch

Bessunger Jubiläums-Kerbeumzug am 15. September 2013, von links: Ralf Hellriegel, Charly Landzettel, Jochen Partsch

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Book-Release-Party war am Montag den 2. Dezember 2013 im Jagdhofkeller Darmstadt, Bessunger Straße 84, 64285 Darmstadt.

Einladungskarte zur Book-Release-Party am 2. Dezember 2013 im Jagdhofkeller

Einladungskarte zur Book-Release-Party am 2. Dezember 2013 im Jagdhofkeller

Die Interessengemeinschaft Besser.Bessungen ist Herausgeber des Fotobandes im Flipbook-Format zu 125 Jahren Bessungen – Darmstadt im Jahr 2013. Dies ist ein Blick derer, die hier leben und ihre Geschäfte führen. Nicht in einem Stadtteil sondern in einem ganz eigenen Kosmos im Süden der Kernstadt. Ein Buch für all die, die hier wohnen, die hier mal gewohnt haben, die hier gerne wohnen würden, und alle, die dieses Viertel lieben. Begeben Sie sich mit uns per Daumenkino auf einen Rundgang durch das Trendviertel und erleben Sie Colours of Bessungen per Beamershow. Sie können das neue Buch (Fotos, Wissenswertes) für EUR 12,80 in jeder Buchhandlung oder beim Verlag erwerben.

Klicken Sie hier für eine gößere Bildergalerie.

Bis zum Sommer 2019 sind bereits 18 Flipbooks in der EDITION DARMSTADT erschienen:

Seit 2015 dokumentieren wir mit den Flipbooks unserer EDITION HESSEN die verborgene und übersehene Schönheit und Lebensqualität des ländlichen Raumes in Hessen (3 Bände bis Sommer 2019).

Merken

Die nächsten Titel der EDITION DARMSTADT

25. August 2010

Weitere Ideen (gerne nehmen wir Ihre Anregungen entgegen):

SV98 – Die Lilien

Welterbe Grube Messel (klicken Sie hier für eine Bildergalerie)

Internationaler Waldkunstpfad

100 Darmstädter

Vivarium Darmstadt

Natur erleben in Darmstadt (mit dem Netzwerk Naturpädagogik Darmstadt)

Schlossgrabenfest

Architektur in Darmstadt

Subkulturen in Darmstadt

Stadtverführer Darmstadt

Schlossmuseum Darmstadt

August Euler Flugplatz

Musikszene Darmstadt (vom Punk über die Klassik zur Moderne)

Skulpturengarten Darmstadt (klicken Sie hier für eine Bildergalerie)

Datterich Festival

Jugendstil (über die Mathildenhöhe hinaus)

Wissenschaftsstadt Darmstadt (Forschung, IT, Engineering)

Sport in Darmstadt

Literatur Darmstadt (auch Slam-Poetry)

Vom Verschwinden Darmstadts (Illustrationen von Christoph Grundmann)

TU Darmstadt (mit dem Fotoclub Darmstadt)

Atelierhäuser (Künstler) in Darmstadt

70 Jahre Internationales Musikinstitut Darmstadt (IMD) 2018

450 Jahre Martinsviertel, gemeinsam mit dem Bezirksverein Martinsviertel (für 2040 angedacht)

Hinterhöfe und Privatgärten in Darmstadt

Sepulkralkultur

Bis zum Sommer 2019 sind bereits 18 Flipbooks in der EDITION DARMSTADT erschienen:

Seit 2015 dokumentieren wir mit den Flipbooks unserer EDITION HESSEN die verborgene und übersehene Schönheit und Lebensqualität des ländlichen Raumes in Hessen (3 Bände bis Sommer 2019).

60 JAHRE HEINERFEST DARMSTADT

16. August 2010

60 JAHRE HEINERFEST DARMSTADT - Mit einem fotografischen Remix des JubiläumsKlicken Sie hier, um das Fotobuch “60 JAHRE HEINERFEST DARMSTADT – Mit einem fotografischen Remix des Jubiläums” per E-Mail direkt beim Verlag zu bestellen.

60 JAHRE HEINERFEST DARMSTADT – Mit einem fotografischen Remix des Jubiläums
Herausgeber Heimatverein Darmstädter Heiner e.V.
Fotos: Christoph Rau
Flipbook 14,3 x 12 cm
312 Seiten mit mehr als 250 farbigen Fotoseiten
Surface Book, Darmstadt 2011, Band 104 der EDITION DARMSTADT
Preis im Buchhandel und bei http://www.surface-book.de EUR 12,80
ISBN 978-3-939855-23-1

Mit Grußworten von:
Eva Kühne-Hörmann, Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst
Albert Ritter, Präsident Deutscher Schaustellerbund
Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt (ab 25. Juni 2011)
Dr. Hans-Joachim Klein, Festpräsident Darmstädter Heinerfest

Mit Beiträgen von Sabine Welsch über das erste und das Heinerfest heute, die Heinerfest-Präsidenten und die Gestalter der Heinerfestmotive sowie einem Beitrag von Liane Palesch über die  Bekennenden Heiner.

Mit dem kompletten Programm des 61. Heinerfests 2011.

Klicken Sie hier für eine Bildergalerie.

Klicken Sie hier, um dieses Buch und weitere Bücher von mir, online anschauen.

Bis zum Sommer 2019 sind mittlerweile 18 Flipbooks in der EDITION DARMSTADT erschienen:

Seit 2015 dokumentieren wir mit den Flipbooks unserer EDITION HESSEN die verborgene und übersehene Schönheit und Lebensqualität des ländlichen Raumes in Hessen (3 Bände bis Sommer 2019).

EISENBAHNMUSEUM DARMSTADT-KRANICHSTEIN

20. April 2010

EISENBAHNMUSEUM DARMSTADT-KRANICHSTEIN – 175 Jahre deutsche Eisenbahnen

Klicken Sie hier, um das Fotobuch “EISENBAHNMUSEUM DARMSTADT-KRANICHSTEIN – 175 Jahre deutsche Eisenbahnen” per E-Mail zu bestellen.

EISENBAHNMUSEUM DARMSTADT-KRANICHSTEIN – 175 Jahre deutsche Eisenbahnen
Fotobuch von Christoph Rau, Herausgeber: Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein, Verlag SURFACE BOOK, Darmstadt 2010, Vorwort: Klaus Honold,  Grußwort: Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst), Einleitung: Prof. Dr.Dr.-Ing. E.h. Gottfried Kiesow (Deutsche Stiftung Denkmalschutz), 312 Seiten mit mehr als 250 farbigen Fotoseiten, dazu ein umfangreicher Textteil: Geschichte, Bedeutung und Zukunft der Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein (Autor: Uwe Breitmeier), ausführliche Bildlegenden, Adressen deutscher Eisenbahn-Museen. Flipbook, Broschur, 14,3 x 12 cm (22 mm dick!), 12,80 EUR.

Weitere Infos:
“312 Seiten Buch für 175 Jahre Eisenbahn”, Darmstädter Echo vom 22.11.2010
“Welkes Eisen, unermüdliche Männer”, Darmstädter Echo vom 22.11.2010
„Rau unter Rädern – Neue Sicht auf altes Eisen“, Darmstädter Echo vom 21.4.2010
Website des Photographen Christoph Rau
Weblog zum Buch: Eisenbahnlust
WKW-Gruppe zum Eisenbahnbuch

Presse und Kommentare zum Buch EISENBAHNMUSEUM DARMSTADT-KRANICHSTEIN:

“Seine Ausbeute (Bildredaktion: Gerd Ohlhauser) ist in diesem Band zu einem hochatmosphärischen Kaleidoskop zusammengefügt. Das Faszinosum Eisenbahn, des mal sanierten, mal welken Eisens, ist in einer langen Fotostrecke eingefangen, die nichts auslässt. Loks, Führerhäuser, Waggons, Fahrgestelle, Werbeschilder, Beschriftungen, Sicherungskästen, Messinghandräder, Schmierleitungssysteme und Manometer. Die Welt vor allem der Dampflok – das emotional tief verankerte, technisch gewaltige Urbild vom Symbolkraftpaket des Maschinenzeitalters – erstrahlt. Gerade auch dann, wenn Rau in die Farbpoesie der Details einsteigt, herausragend in der Serie der Rostbleche verwirklicht. Beulen, Brüche, Schraffuren, Farbschichten, Lackreste – sie zeigen die optische Vergnügung am schleichenden Zerfall.”
Paul-Hermann Gruner (Darmstädter Echo)

Ein Buch über das Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein, das seinesgleichen sucht. Mich begeistert die völlig neue Art der Darstellung, die Art, wie Du fotografisch – ja, man muss sagen: dokumentarisch an diese wahrlich komplexen Zusammenhänge dran gegangen bist. Und das in einer hervorragend gelungenen Bild- und Druckqualität – und Farbechtheit. …
“Man spürt … die sauber ausgewogene, das Thema umfassende Bilder-Auswahl, die insbesondere bei der Art der dargestellten Personen unglaublich lebensnah rüber kommt. Kaum ein Bild wirkt aufdringlich inszeniert und gestellt – vielmehr erhält man den Eindruck, die Leute sind allesamt in unverfälschten Momentaufnahmen festgehalten und lebendig dargestellt.”
Wolfgang Löckel. (Eisenbahner und Journalist, Autor des „Eisenbahn-Kurier“ und vieler Eisenbahnbücher, ausgewiesener Kenner der deutschen Museumsbahnszene und Mitglied in der Stiftung Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein)

„Das Buch wird frischen Wind in die Eisenbahnbuch-Szene bringen.“ (Wolfgang Löckel telefonisch nach Durchsicht der ersten Layouts).

„Ihre Mail mit der beeindruckenden Bildergalerie: Das ist mal eine Sammlung schön exzentrischer Einblicke in den Museums-Bestand. Der gemeine Dampflok-Sonderfahrt-Fotohalt-Knipser wird da nicht schlecht staunen.“ (Berthold Matthäus, Arbeitsgemeinschaft IG Spur II, per E-Mail)

„Ich jedenfalls, werde das Buchprojekt nach Kräften unterstützen und kann schon jetzt jedem Beteiligten zum Kauf und damit zur „Minimal“-Förderung anraten. Da tun sich Welten auf, die wir in unserer schwarzen, ölverschmierten Arbeitskleidung noch nie betreten konnten – aus diesen Welten wird am Ende unsere positive Zukunftsentwicklung gespeist – davon bin ich überzeugt. Meine Freude und Hochachtung, dass sich Leute vom Schlage Rau’s unserem Tun zuwenden. Ein später Lohn für die Nachhaltigkeit im gesamten Aufbau über vier Jahrzehnte Kranichstein.“ (Beitrag auf Drehscheibe-Online von Wolfgang Löckel, als Autor des Eisenbahn-Kurier und vieler Eisenbahnbücher ein ausgewiesener Kenner der deutschen Museumsbahnszene und Mitglied im Revierdampf-Team und in der Stiftung Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein).

Bildergalerie Lok 23 042 im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein 2010

Klicken Sie hier, um dieses Buch und weitere Bücher von mir, online anschauen.

Bis zum Sommer 2019 sind mittlerweile 18 Flipbooks in der EDITION DARMSTADT erschienen:

Seit 2015 dokumentieren wir mit den Flipbooks unserer EDITION HESSEN die verborgene und übersehene Schönheit und Lebensqualität des ländlichen Raumes in Hessen (3 Bände bis Sommer 2019).